Rostock

Stasi-Gefängnis Rostock

Das Gefängnis der Staatssicherheit in der Hansestadt Rostock. Die Untersuchungshaftanstalt wurde von 1958 bis 1960 in der Rostocker Innenstadt gebaut. Sie war von Bürogebäuden der Staatssicherheit umgeben und lag somit abgeschirmt von der Außenwelt.

In den etwa 50 Zellen konnten 110 Frauen und Männer gleichzeitig inhaftiert werden. Bis 1989 durchlebten rund 4900 Untersuchungshäftlinge leidvolle Wochen und Monate. Sie waren vorwiegend aus politischen Gründen verhaftet worden. Heute gibt es eine Dokumentations- und Gedenkstätte in der ehemaligen U-Haft der Stasi in der Rostocker Hermannstraße.

Dem kollektiven Affekt „Aber wir haben doch von nichts gewusst!“ folgt übrigens meistens eine Zwillingsbeteuerung, sozusagen ein Unteraffekt, der lautet: „Wir konnten doch nichts dagegen machen!“

Da sei doch in aller Unschuld gefragt: Wogegen denn? Gegen das, was man „nicht gewusst“ hat?
Ralph Giordano, Schriftsteller

Standort

Ein Beitrag von

Martin

Selten gehe ich ohne Kamera aus dem Haus und habe so die Welt vor der Linse. In meinem Blog findest du viele Fotos und Fundstücke aus Berlin, Warnemünde von anderen Standorten in Deutschland und meinen Reisen durch die Welt. Neben meinen Presseartikeln und Veröffentlichungen habe ich meine liebsten Web-Lieblinge zusammengestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Summa summarum * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

x