Zentralstadion Leipzig

Die aktuell größte sächsische Fußballarena war bis zum Umbau 2000 das größte Stadion Europas.

Zentralstadion Leipzig Festwiese Glockenturm 2010

Eingang zur Festwiese, 2010

Zentralstadion Leipzig Festwiese Glockenturm 2010

Festwiese und Glockenturm, 2010

Zentralstadion Leipzig Alte Ränge 2010

Alte Ränge, 2010

Zentralstadion Leipzig Stadionwall 2010

Stadionwall, 2010

Zentralstadion Leipzig Arena 2010

Moderne Arena, 2010

Zentralstadion Leipzig Arena 2010

Zentralstadion, 2010

Hintergrund

Der Bau entstand zwischen 1954 und 1956 unter der Leitung des Architekten Karl Souradny und durch Mithilfe von 180.000 freiwilligen Helfern, die einen 23 Meter hohen Wall aus 1,5 Millionen Kubikmetern Kriegstrümmer errichten. Am 4. August 1956 wurde das „Stadion der Hunderttausend“ während des II. Deutschen Turn- und Sportfestes mit einer namensgebenden Kapazität von 100.000 Sitzplätzen eingeweiht.

Den bis heute gültige nationalen Zuschauerrekord für Fußballpunktspiele in Deutschland stellte das Ortsderby zwischen SC Rotation und SC Lokomotive Leipzig am 9. September 1956 auf. Offiziell erlebten an diesem Tag 100.000 Leipziger Fußballsfans ein 2:1 für Lokomotive.

Zwischen 2000 und 2004 entstand in dem alten Stadionoval eine moderne Fußballarena für die Fußballweltmeisterschaft 2006 mit einem Fassungsvermögen von rund 45.000 überdachten Plätzen.

Standort

Was meinst du?

Summa summarum * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.