Reportage: Feuerwehr Berlin erprobte Ernstfall und neue Schutzkleidung

Foto-Reportage: Um Schutzkleidung, Material und Mannschaft zu testen und einzuspielen nutzte die Staffel der Berliner Feuerwehr Prenzlauer Berg die Gelegenheit.

Um Schutzkleidung, Material und Mannschaft zu testen und einzuspielen nutzte die Staffel der Berliner Feuerwehr Prenzlauer Berg die Gelegenheit zur Langen Nacht der Wissenschaften (LNdW) an der TU Berlin im Wedding.

Nach zwei Crashversuchen mit jeweils 50 km/h und 56 km/h griffen die sechs Feuerwehrmänner um Zugführer Christian Baum energisch und mit schwerem Material ein und zerlegten die verkeilten Fahrzeuge. Im Ernstfall hätten sie innerhalb kürzester Zeit die eingeklemmten Personen nach einem Verkehrsunfall befreit. Um dieses Szenario zur trainieren, nutzte die Einsatzstaffel der Feuerwache Prenzlauer Berg (1300) diese Vorführung zur Langen Nacht der Wissenschaften am Fachgebiet Kraftfahrzeuge der TU Berlin. Nebenbei erprobten sie die neue sandfarbige Schutzkleidung, welche die alte, blaue Schutztracht der Berliner Feuerwehr demnächst ersetzten soll.

Impressionen

Feuerwehr Berlin 2010
Zwei Fahrzeuge der Feuerwache Prenzlauer Berg stehen bereit.
Zugführer Christian Baum gibt klare Anweisungen …
… an seine Feuerwehrmänner der Wache 1300.
Alles Startklar …
… und letzte Komandos vor dem Einsatz.
Der Einsatz beginnt.
Jeder an seinem Platz.
Das Unfallfahrzeug…
… wird Stück für Stück zerlegt.
Die Seitentür …
… wird entfernt und …
… auch das Dach wird …
… im Teamwork beseitigt.
Nach erfolgreicher Erprobung …
… geht es zum nächsten Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Summa summarum * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.