Leihamt der Stadtgemeinde Berlin

Ein alter Schriftzug „Leihamt der Stadtgemeinde Berlin“ im Hinterhof zwischen Linienstraße 98 und Torstraße 164 in Berlin-Mitte. Fotografisch 2011 festgehalten.

Leihamt der Stadtgemeine Berlin 2011

Leihamt der Stadtgemeine Berlin, 2011

Das Königliche Leihamt in der Linienstraße ist das einzige erhaltene königliche Leihamt der Stadt. Es wurde als erstes amtliches Pfandhaus im deutschen Raum 1784 gegründet. Das Königliche Leihamt wurde noch bis 1990 als Leihhaus genutzt und steht mit seiner einzigartigen Ziegelarchitektur unter Denkmalschutz. Heute beherbergt das Königliche Leihamt eine Reihe von Kreativ- und Medienunternehmen, verschiedene IT- und Software-Unternehmen, sowie einige Restaurants und Galerien.

Standort

Was meinst du?

Summa summarum * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.