Luxusliner Queen Elizabeth 2 in Rostock und Warnemünde

Die Queen Elizabeth 2 war 35 Jahre lang das Flaggschiff der britischen Cunard-Reederei, bis sie von der Queen Mary 2 abgelöst wurde.

Die QUEEN ELIZABETH 2 (QE2) war 35 Jahre lang das Flaggschiff der britischen Reederei Cunard Line, bis sie von der QUEEN MARY 2 abgelöst wurde. 2004 machte der Luxusliner erstmals im Rostocker Seehafen fest. Zuvor war der Tiefgang des Schiff zu tief für den Seekanal in Warnemünde.

Der Transatlantikliner wurde auf der Werft John Brown & Company in Clydebank gebaut und untern am 2. Mai 1969 die Jungfernfahrt von Southampton nach New York. Das britische Cunard-Schiff ankerte am 30. Juli 1996 erstmals auf Reede 1 vor Warnemünde; der Tiefgang war zu groß für den Rostocker Seekanal. Im August 1999 wurden die Arbeiten am Rostocker Seekanal abgeschlossen und der Seeweg wurde mit einer Breite von 120 Metern und einem Tiefgang von 14,50 Metern übergeben. Am 8. Juni 2004 erfolgte somit der erste Kreuzfahrttermin von der QE2 im Seehafen der Hansestadt Rostock, der Tiefgang war zu groß für die Liegeplätze im Ostseebad Warnemünde.

Wissenswertes: 1980 benannte der Musiker Mike Oldfield sein Album QE2 nach dem Schiff und am 19. Februar 2000 verstarb der österreichische Künstler Friedensreich Hundertwasser bei der Überfahrt aus seiner neuseeländischen Wahlheimat nach Europa an Bord.

Schreibe einen Kommentar

Summa summarum * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.