Palast der Republik: Ein Haufen Schrott

Die gewalteigen Stahlträger sind zerschnitten, der Palast der Republik in Berlin-Mitte verwandelte sich in einen Haufen Schrott.

Bis 2008 soll der gesamte Palast abgetragen sein, der 1976 an der Stelle des 1950 gesprengten Stadtschlosses eröffnet wurde. Die Ruine des ehemaligen Palazzo Prozzo enthält etwa 20.000 Tonnen Stahl, die weiterverkauft werden.

Ein Stück Berliner Zeitgeschichte geht verloren!

Location

Schreibe einen Kommentar

Summa summarum * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.