Kfz-Kennzeichen Berlin

Dickes B. Das Euro-Kraftfahrzeugkennzeichen Berlins, mit Dienstsiegel vom Landeseinwohneramt Berlin.

Die Euro-Kennzeichen wurden das erste Mal ab 1994 von Berlin und Brandenburg verwendet, noch bevor sie deutschlandweit Verwendung fanden. Seit dem 1. November 2000 sind nur noch Euro-Kennzeichen zulässig. In Berlin wurde das erste Automobil-Nummernschild 1892 für ein Dreirad-Motorgefährt von Benz ausgegeben, es erhielt jedoch nicht ein B sondern die polizeiliche Zulassung IA-1, die später für alle Autos der Stadt üblich wurde.

Die Ausführungen aller Kfz-Kennzeichen in Deutschland sind in der Fahrzeug-Zulassungsverordnung geregelt und werden durch die DIN 74069 vereinheitlicht. Die Herstellungsverfahren und die Konformität mit diesen Regeln werden durch die DIN-CERTCO überwacht. Als Schriftart ist die fälschungserschwerende Schrift (FE-Schrift) der Bundesanstalt für Straßenwesen vorgegeben, die in den Varianten Mittelschrift 75 mm, Engschrift 75 mm sowie verkleinerte Mittelschrift 49 mm (nur für verkleinerte zweizeilige Kennzeichen) verwendet werden kann.

Was meinst du?

Summa summarum * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.